CDU

Aktuelles

22. 02.19

Hoher Besuch zur jecken Zeit!

DÜSSELDORF/ WACHTENDONK. Über 123 Prinzen, Prinzessinnen und Dreigestirne aus ganz Nordrhein-Westfalen kamen vergangenen Dienstag, 19.02.2019, nach Düsseldorf und machten das Landesparlament für einen Tag zum „Närrischen Landtag“. Am diesjährigen jecken Treiben nahmen auch Repräsentanten des niederrheinischen Karnevals teil. Margret Voßeler-Deppe empfing das Wachtendonker Dreigestirn mit Prinz, Martin Roch; Bauer, David Eymael und Jungfrau, Jörg Blum (Jolina) in der Bürgerhalle des Landtags. Verstärkt wurde die närrische Delegation durch Frank Kammann sowie

Weiterlesen...
14. 02.19

Voßeler-Deppe zu Besuch in Wachtendonk

Der Vorstand der CDU Wachtendonk und der neue Vorsitzende Manuel Basten stellen Vorhaben und Initiativen in der Niersgemeinde vor WACHTENDONK. Die CDU-Landtagsabgeordnete aus dem Klever Südkreis Margret Voßeler-Deppe tauschte sich mit dem neuen Vorsitzenden der CDU Wachtendonk Manuel Basten und weiteren Mitgliedern des Vorstandes über die aktuellen politischen Entwicklungen aus. Neben den Vorhaben zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses und einem neuen Baugebiet berichteten die Vertreter der CDU Wachtendonk auch von Plänen

Weiterlesen...
04. 02.19

30.000€ für die Kinderschutzambulanz Geldern

30.000 Euro für die Kinderschutzambulanz des St.-Clemens-Hospitals in Geldern: Landesregierung setzt deutliches Signal zur Stärkung des Kinderschutzes im Kreis Kleve DÜSSELDORF/ GELDERN. 30.000 Euro für die Kinderschutzambulanz des St.-Clemens-Hospitals in Geldern: Landesregierung setzt deutliches Signal zur Stärkung des Kinderschutzes im Kreis Kleve Gute Neuigkeiten für das St.-Clemens-Hospital in Geldern: Die CDU-geführte Landesregierung fördert die Kinderschutzambulanz im Jahr 2019 mit 30.000 Euro. Dazu erklärt die CDU-Landtagsabgeordnete Margret Voßeler-Deppe: „Das ist eine

Weiterlesen...
24. 01.19

Kleingartenwesen in NRW

Nicht nur im Ruhrgebiet, sondern auch im Kreis Kleve erfreut sich das Kleingartenwesen teils großer Beliebtheit. Die Hobby-Gärtnerinnen und -Gärtner können sich auf unsere Landesregierung verlassen: Das Land stellt jährlich rund 550.000 € für Maßnahmen und Projekte rund um Kleingärten zur Verfügung. Dabei unterstützen wir die grünen Kleinode von Seiten des Landes – die planerische Konzeption verbleibt dort wo sie hingehört: In die Händen der Kommunen. Hier mein Statement vom

Weiterlesen...